Folgt uns auf

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Kontakt

© 2019 Musikverein St. Margarethen/Raab

8321, St. Margarethen an der Raab 185

ZVR Nr.: 702 626 278

musik-margarethen@gmx.at

Sound of Silence

22.11.2018

Wenn draußen die Blätter fallen, der Herbstnebel über das Land zieht und die ruhigere Zeit beginnt - dann ist wohl der richtige Moment für „Sound of Silence“. Unter diesem Motto veranstalteten wir unser jährliches Konzert in der Kirche. Für uns ist es immer wieder ein besonderes Gefühl und eine besondere Herausforderung in unserer wunderschönen Pfarrkirche zu musizieren.

 

Zusammen mit der Städtischen Musikschule wurde das Programm gestaltet. Den ersten Teil übernahmen die großen und kleinen Musikschüler. Neben zwei Querflötenensembles unter der Leitung von Erika Buglyio, einem gemischten Bläsersatz unter der Leitung von Ernst Kurzmann und einem Hornensemble (Ltg. Tamas Cserhalmi) gaben auch unser Günter Fleischhacker auf der Basstrompete sowie Wolfi Huss auf seinem Corna da Caccia ein Stück zum Besten. Begleitet wurden die beiden von unserer Luise Guter auf dem Klavier. Vielen Dank an dieser Stelle an die Städtische Musikschule für die gute Zusammenarbeit.

 

Die zweite Hälfte des Konzertes wurde vom Musikverein umrahmt. Stimmungsvolle und symphonische Klänge begleiteten unser Publikum an diesem Sonntagabend. Von „Vorspiel und Choral“ über „A Sign for Freedom“ bezauberten wir unser Publikum mit ruhiger und anmutiger Musik. Durch das Programm führte an diesem Abend Gerhard Tauschmann, der durch seine ruhevolle und entspannte Art sehr zu diesem gelungenen Konzertabend beitrug. Das Highlight des Abends war wohl unser letztes Stück „Sound of Silence“.

Natürlich möchten wir auch erwähnen, dass unsere „Probemusiker“ an diesem Abend ihren ersten offiziellen Auftritt hatten - Daniel Rauch, Marcel Scherr und Laurenz Felber auf dem Schlagzeug sowie Emma Friedheim auf der Klarinette meisterten diese Aufgabe bravourös.

 

Im Anschluss an das Konzert luden wir zu einer Agape, denn wie heißt es so schön „beim Reden kommen die Leut´ zusammen. So ging wieder ein wunderschöner Abend zu Ende der uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Wir hören uns.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

Please reload

Archiv

Please reload