top of page

Weckruf am 1. Mai

Wenn die Margarethner noch alle friedlich in ihren Betten schlummern und dann wie aus dem Nichts in den frühen Morgenstunden Blasmusik erklingt, ja dann haben wir wohl den ersten Mai. Und traditionell wecken wir unsere MitbürgerInnen an diesem Tag mit flotter und zünftiger Marschmusik auf.

Aufgeteilt auf drei Gruppen haben wir unsere Wünsche zum ersten Mai musikalisch überbracht. Und wer glaubt, dass sich die MargarethnerInnen überraschen lassen hat weit gefehlt, denn viele haben schon auf uns gewartet und uns freudig begrüßt. Der Weckruf des Musikvereines ist ein sehr lieb gewonnener Brauch bei uns. Wir freuen uns jedes Jahr wenn wir im Ort St. Margarethen unterwegs sind und jedes Haus anspielen dürfen.

Und dass alle ein Herz für den Musikverein haben merkt man spätestens an der Gastfreundschaft. Wie oft hören wir an diesem Tag „Setzt euch nieder – es ist schon gerichtet“ oder ähnliches. Dafür möchten wir Musikerinnen und Musiker uns bei Euch allen herzlichst bedanken - auf Euch alle ist Verlass wenn es heißt die Musi kommt.

Wir sagen Dankeschön für die großzügigen Spenden, welche ausschließlich für den laufenden Musikbetrieb, für Instrumentenreparaturen bzw. Neukauf sowie Trachten verwendet werden.

Beim feierlichen Abschluss bei unserem Ehrenobmann Karl Mießl ließen wir dann einen wunderschönen und erfolgreichen Tag ausklingen, der für den einen oder anderen dann doch etwas länger gedauert hat. Aber wie heißt es so schön, man soll die Feste feiern wie sie fallen.

Wir freuen uns wenn wir uns wiedersehen und wir für Euch musizieren können.

In diesem Sinne - Wir hören uns!




224 Ansichten

תגובות


Aktuelle Einträge

Archiv

bottom of page